Kontakt|| Blog|| Sitemap|| deutsch | english
Aktuell

05. Mai 2011

Dokumentarfilm: Die Karawane für Bewegungsfreiheit von Bamako nach Dakar im Februar 2011

 

Im Mai 2011 ist der Dokumentarfilm zur Karawane für Bewegungsfreiheit von Bamako nach Dakar fertiggeworden. Erschienen ist er unter dem Titel „...denn wir leben von der gleichen Luft“ (erstellt von timecode e.V.). Die Karawane fand im Vorfeld des Weltsozialforums 2011 in Dakar statt. Der Dokumentarfilm wird im Rahmen einer Veranstaltungsreihe in verschiedenen Städten Europas gezeigt. Wir sind gespannt.

 

 

“…denn wir leben von der gleichen Luft“

DVD, 45 min., Deutschland 2011

OmU: deutsch-französisch

Produktion: Andrea Plöger/Sabine Weber

www.timecode-ev.org

 

Bamako-Dakar-Karawane für Bewegungsfreiheit und gerechte Entwicklung

 

Unter dem Motto „Für Bewegungsfreiheit und gerechte Entwicklung“ sind Anfang 2011 bis zu 500 AktivistInnen von der malischen Hauptstadt Bamako zum 11. Weltsozialforum in Dakar/Senegal gezogen. Organisiert wurde die Karawane von Afrique-Europe-Interact, einem afrikanisch-europäischen Netzwerk, an dem vor allem Basisinitiativen aus Mali, Burkina Faso, Deutschland, Österreich und den Niederlanden beteiligt sind. Die beiden Dokumentarfilmerinnen Andrea Plöger und Sabine Weber haben die Karawane begleitet. Ihr Film zeigt nicht nur die Aktivitäten an den unterschiedlichen Stationen der Karawane, in zahlreichen Interviews mit TeilnehmerInnen werden auch die strukturellen Hintergründe von Flucht und Migration näher beleuchtet – zudem berichten mehrere Abgeschobene von den massiven Menschenrechtsverletzungen, die sie insbesondere in der Wüste erlebt haben.

 

Caravane Bamako-Dakar pour la liberté de circulation et le développement équitable

 

Sous le slogan »Pour la liberté de circulation et le développement équitable«, 500 activistes ont pris la route entre la capitale malienne, Bamako, et le Forum Social Mondial de Dakar aus début 2011. La Caravane a été organisée par Afrique-Europe-Interact, un réseau euro-africain auquel participent plusieurs initiatives de base du Mali, du Burkina Faso, d’Allemagne, d’Autriche et des Pays-Bas. Les deux réalisatrices de documentaire, Andrea Plöger et Sabine Weber ont accompagné la Caravane. Leur film montre non seulement, les activités de la Caravane, à différentes étapes mais se penche également de plus près, par des entretiens avec les activistes, sur les raisons structurelles à l’exil et à la migration – plusieurs expulsés racontent à ce propos, les violations massives aux droits de l’homme qu’ils ont subi, en particulier dans le désert.

 

 

Siehe auch:

 

>> Bericht zur Karawane Bamako-Dakar von Andrea Plöger

>> Bericht zum Weltsozialforum in Dakar von Ulrich Brand

>> Youtube Trailer des Videos

>> Mehr Informationen bei Afrique-Europe-Interact